Augenblick

Klanginstallation, Aussichtsturm Hindenburg, Bexbach, 2000
17 Metronome, Parabolscheibe, Audioequipment


Die Klanginstallation bezieht sich direkt auf ihr räumliches Umfeld:die Aussichtsplattform des Hindenburgturms in Bexbach. 17 Metronome sind an den Fenstern der Aussichtsplattform angebracht und beziehen sich jeweils auf einen der ausgewiesenen Orte. Aus deren Bevölkerungsdichte wurde ihr jeweiliges Metrum errechnet. Die Vision von den Orten, die allein durch die angebrachten Namen provoziert wird, wird akustisch-sinnlich gefüllt. Ein akustischer Bezug wird hergestellt zwischen dem Namen und seinem „Inhalt“, und er wird verstanden als die in der Ansammlung von Individuen entwickelte Lebendigkeit. Je größer die Stadt, desto schneller das Taktmaß. Diese Lebendigkeit summiert sich akustisch zu einem polyrhythmischen Netz. Ihm gegenübergestellt bzw. in ihn hineingeflochten ist ein zentrierter Klangraum, der sich auf den einzelnen Rezipienten ausgerichtet. Eine Parabolscheibe dient dabei als intime Kuppel. Die darin vorherrschenden gleitenden Klänge bilden ein zeitliches Kontinuum. Der Zusammenklang dieser zwei akustischen Phänomene reflektiert das subjektive Erleben von Zeit und räumlicher Ausdehnung – an einem Ort, der im Wesen auf objektive Übersicht und Erkennen angelegt ist.

 

  Sound