Kreislauf

Raumbezogene Klanginstalltaion, Klangkunst in der Goldhalle, Auftragsarbeit, Hessischer Rundfunk, Frankfurt, 2010
Audiokissen, Klangmechaniken, Piezo-Schallwandler, Audioequipment


Die Goldhalle ist geprägt durch weit schwingende, auf und absteigende Treppen und Wege. Die Architektur des großzügigen Fovers inszeniert das Motiv der Bewegung. Mit zwei Klangmechaniken löst die Installation Eigenklänge vorhandener Materialien des Raums aus. Diese werden akustisch verstärkt über das zentral positionierte Audiokissen wiedergegeben und bieten dem Passanten die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen.

 

  Sound