Zustände

Interaktive Klanginstallation, ArToll, Bedburg-Hau 2016

Drei Zellen der ehemaligen Forensischen Psychatrie, Klangmechaniken, Bech, Glas, Bambus, Sitzkissen, Bewegungsmelder, Verstärker, Lautsprecher

 

In jedem der drei baugleichen Räume sind Klangmechaniken installiert, die beim Betreten oder Bespielen durch den Besucher Klänge erzeugen und den Raum athmosphärisch füllen. Die unterschiedlichen Klangcharakteristika erzeugen beim Besucher verschiedene Assoziationen und Empfindungen. Die Spanne reicht von bedrohlicher Enge, hintergründig schwirrender Luft bis zentrierendem Einschwingen.

  Sound