Der Nächste

interaktive Klanginstallation, Katharinenkirche Oppenheim, Essenheimer Kunstverein, 2012
Holzgänge, Furnierholz,-Bogen, Stahl-Bogen, Audiohocker, Audio-Driver, Piezo-Schallwandler, Verstärker, ca. 3 m x 1,10 m x2,50m


Die hölzernen Gänge liegen sich auf einer Achse im Kirchenschiff gegenüber. An ihrem inneren Ende befindet sich je ein Klangbogen über einem Audiostuhl, der mit einem Audiodriver angesteuert als Lausprechermembran funktioniert. Der einzelne Besucher kann hier Platz nehmen und den Bogen manuell bespielen. Die ausbgelösten Klänge werden unmittelbar über den eigenen, wie über den Stuhl im anderen Gang körperlich wahrnehmbar. Das Material des Klangbogens, Holz, bzw. Stahl, bildet das Vokabular, mit dem eine Kommunikation mit dem Nächsten gestaltet werden kann.

 

  Sound