WunschKonzert

Interaktive Klanginstallation, Landtag des Saarlandes, 2016

Audiokissen, Fernbedienung, Klangmechaniken, Piezi, Verstärker

 

Die interaktive Klanginstallation bespielt den Raum akustisch -  seine Heizkörper, den Boden, das Geländer, die Treppe. Die verbauten Materialien oder Bauteile des Raums werden mit Hilfe verschiedener Elektromechaniken akustisch angeregt. Diese sind einzeln vom Betrachter über eine Fernbedienung auszulösen und nach Wunsch zu kombinieren. Der innere Schall der Baukörper wird, von Piezis abgenommen und in einem Mischpult gebündelt, direkt über die Füllung und Oberfläche des Kissens abgestrahlt und dabei auf den Besucher körperlich übertragen. Das Empfinden kann von entspannender Massage bis hin zu aktivierendem Gepolter reichen.

Die Installation fokussiert den Besucher auf die äußere Hülle dieses konkreten Raums und auf den eigenen Spieltrieb, der gestaltend Einfluss auf ihn und seine Umgebung nimmt.

 

  Sound